von 28. Mai bis 01. Juni 2020 in Regen

Huber Dirndln
– Prien a. Ch., Bayern/Oberbayern (DE) –

Hier könnt Ihr uns beim drumherum-2018 hören:

Sa, 19. Mai 15:30-17:00 Biergarten im Pfarrergartl
So, 20. Mai 17:00-19:00 »Hofbräuhaus Bühne« im Hinterhof der VR-Bank

 

 

Musikanten:

Irmengard Huber (Geige/1. Stimme)
Marlies Huber (Ziach / 2. Stimme)
Martina Huber (Klarinette / 3. Stimme)

 

So schaut unser Repertoire aus:

Unser Repertoire erstreckt sich über das ganze Jahr. Von Frühlings- und Liebesliedern, Marienlieder im Mai, Lieder über den Sommer und das Almleben, herbstliche Lieder sowie verschiedene Ständelieder, bis hin zum Winter mit den Advents- und Weihnachtsliedern und natürlich auch das sakrale Liedgut. Besonders liegen uns die Jodler am Herzen. Denn bei dieser besonderen Form des alpenländischen Gesangs kann man ganz besonders die Lebensfreude spüren und hören.

 

Bei diesen Gelegenheiten fühlen wir uns besonders wohl:

Wir singen und spielen zu den verschiedensten Anlässen. Nur ein kleiner Auszug aus unseren jährlichen Auftritten: Hoagarten aller Art, Volksmusikabende (z.B. bei größeren Festen eines Trachtenvereins), Almsingen (egal ob sporadisch eingesagt oder öffentlich beworben), Messgestaltung von kirchlichen Anlässen (Passion, Hochzeit, Advent, etc.), Geburtstage, Hochzeiten, Taufen, usw. usf. Am liebsten sind uns jedoch nicht die größten Auftritte (obwohl die natürlich auch schöne Höhepunkte darstellen), sondern die kleinen privaten Termine, wo die Zuhörer, denen man (hoffentlich) eine Freude bereitet mit dem was man tut, greifbar sind. Auch Musikantentreffen und „gmiatliche“ Frühshoppen mit Musikantenfreunden fallen in diese Kategorie.

 

Was wir unserem Publikum schon immer über uns mitteilen wollten:

Die Tradition des Singens ist bei uns in der Familie schon früh verwurzelt. Über Generationen wurde sie an die Kinder weitergegeben und so auch an uns. Anfangs hat unsere Mama Lisi mit Marlies, der Ältesten, angefangen zu singen. Später folgten (nach Alter und Größe) Martina und Irmengard. So fand dann jede zu ihrer Stimme und der Dreigesang hat sich unter Mamas Leitung seit 2005 entwickelt und gestaltet. Um uns auch andere Meinungen einzuholen und unsere Fähigkeiten zu verbessern, nahmen wir an Wettbewerben (Wasserburger Löwe, alpenländischer Volksmusikwettbewerb)erfolgreich teil. Gemeinsam mit der Frasdorfer Geigenmusik haben wir 2013 eine CD in Folge des "Herma Haselsteiner Preises" aufgenommen. Mit der Zeit entwickelte und verfestigte sich unser eigener Stil. Wir möchten die Lieder "frisch" und "lebendig" wiedergeben und den Inhalt authentisch erzählen.

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht


drumherum-Büro: Fichtenweg 10, D-94209 Regen, Tel. +49 (0) 9921 904 975, Fax. +49 (0) 9921 807 805, info@drumherum.com