von 28. Mai bis 01. Juni 2020 in Regen

Hirmoblosn
– Bischofsmais, Bayern (DE) –

Hier könnt Ihr uns beim drumherum-2018 hören:

Sa, 19. Mai 11:00-12:30 »zwiefach-Bühne« auf dem Stadtplatz
Sa, 19. Mai 14:00-15:00 »BR Heimat Bühne« am Sand, bei den Pizzerien am Regen
So, 20. Mai 13:00-15:00 »Hofbräuhaus Bühne« im Hinterhof der VR-Bank
Mo, 21. Mai 10:00-11:00 Pfarrkirche Maria Unbefleckte Empfängnis, Kirchdorf i. W.

 

Foto: Peter Bauhuber jun.

 

Musikanten:

Benedikt Loibl (Trompete)
Hermann Hupf (Akkordeon/Steirische)
Ingrid Hupf (Gitarre)
Korbinian Loibl (Tuba)
Peter Bauhuber (Klarinette)
Sepp Loibl (Baßtrompete)

 

So schaut unser Repertoire aus:

Unser Repertoire enthält Polkas, Boarische, Walzer bis hin zu trad. Volkstänzen. Besonders gerne bringen unsere Bläser dreistimmig gesungene Zwiefache zu Gehör, welche auch unser kleines Markenzeichen sind.

 

Bei diesen Gelegenheiten fühlen wir uns besonders wohl:

Zu hören sind wir u.a. bei kleineren Festen, offenen Volkstänzen, Hoagarten und Musikantentreffen oder Geburtstagsfeiern. Da jeder unserer Musikanten ein Blasinstrument beherrscht, spielen wir auch bei kirchlichen Anlässen, wie Gottesdienste, Advents- und Passionskonzerte.

 

Was wir unserem Publikum schon immer über uns mitteilen wollten:

Die HIRMOBLOSN: 2004 trafen wir uns 5 Musikanten, um wieder mal als „Pausenmusik“ für die alljährlich um Ostern stattfindenden Theateraufführungen des Trachtenvereins „Hirmonstaler“ aufzuspielen. Da diese Instrumentalbesetzung, mit drei Melodiestimmen (Trompete, Klarinette und Basstrompete) besonders gut klang, beschloss man auch beim anstehenden drumherum 2004 mitzuwirken. Um sich dort anzumelden, musste noch ein Gruppenname gefunden werden. Kurzum entschloss man sich "Hirmoblosn" zu nennen. Der Name ist zusammengesetzt aus Hirmo, abgeleitet von St. Hermann, Volksheiliger und zugleich Wallfahrtsort bei Bischofsmais und Blosn, das soviel wie kleine lose zusammengefunden Gruppe bedeutet. Seit 2004 waren wir bei jedem „drumherum“ musikalisch vertreten. Mitwirkung auf der CD: "So klingt´s im Bayerischen Trachtenverband." Seit den letzten paar Jahren werden wir Musikanten durch die holde Weiblichkeit von Ingrid Hupf an der Gitarre verstärkt. Seit 2016 wurde unser Tubist Michael Kauer sen. abgelöst von Korbinian Loibl. 2017 konnten wir den Wanderpreis "Zwieseler Fink" mit nach Bischofsmais nehmen.

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht


drumherum-Büro: Fichtenweg 10, D-94209 Regen, Tel. +49 (0) 9921 904 975, Fax. +49 (0) 9921 807 805, info@drumherum.com