von 28. Mai bis 01. Juni 2020 in Regen

Bairisch Diatonischer Jodelwahnsinn
– Zankenhausen, Oberbaiern (DE) –

Hier könnt Ihr uns beim drumherum-2020 hören:

 

Foto: imke Petres

 

Musikanten:

Geli Huber (Harfe)
Otto Göttler (Diatonische)
Tobias Andrelang (Kontabass)

 

So schaut unser Repertoire aus:

Der Bairisch Diatonische Jodelwahnsinn kommt authentisch daher, bairisch-gradraus und anarchisch – kultiges Musikkabarett, hintersinnig, aberwitzig, schlitzohrig! Wenn Otto Göttler, Gründer des Jodelwahnsinns, zu seiner Ziach greift, ist Aufhorchen angesagt: Zuerst auf das, was ihn ausmacht - das Instrument und die ureigene bairische Heimatsprache perfekt miteinander zu verschmelzen, dann sein „Botschaften vermitteln“ - frisch, frech und frei von der Leber weg. Zusammen mit Geli Huber, virtuose Harfenistin und bayerische Musikantin par excellence, die auch mit dem Hackbrett zeigt, dass sie mächtig auf Zack ist. Als Dritter im Bunde Tobias Andrelang, perfekt im Bassbereich, am Kontrabass und der Gitarre, dem die Volksmusik und das G'stanzl singen im Blut liegen. Bairisch, diatonisch und jodelwahnsinnig eben! @Bairisch Diatonischer Jodelwahnsinn 2018/05-18

 

Bei diesen Gelegenheiten fühlen wir uns besonders wohl:

Da kommen drei mit Ziach, Harfe und Kontrabass, mit Musikzauber und Wortwitz und gehen mit ganz viel Spaß beherzt ans Werk: „Den Charme und den Tiefgang der Musik macht aus, dass dieses Trio zwar unisono konzertiert, sich aber aus „aufgeladenen“ Teilen zusammensetzt und so Spannungsfelder erzeugt, zwischen den klanglich kräftig die Funken fliegen.“

 

Was wir unserem Publikum schon immer über uns mitteilen wollten:

Da haben sich Drei gefunden, die die Tradition der aufmüpfig kritischen Volksmusik mit äußerster Konsequenz pflegen. Ohne Effekthascherei, rein akustisch, präsentieren Otto Göttler, Geli Huber und Tobi Andrelang eine Volksmusik, die wie ein frischer Wind von der Bühne runter weht. Das ist Musikkabarett pur. Zeitkritisch beobachten sie die Tücken unseres Lebenswandels und das der „Großkopferten“. Mitmachen, mitlachen und mitdenken ist angesagt, gefrozelt wird auf der Bühne und von ihr hinunter. Es kommt von Herzen, die Themen sind hochaktuell, Missstände werden mit viel Charme und Ironie aufgezeigt. Ihre Botschaften präsentieren sie musikalisch mit zahlreichen Instrumenten und spielen zum Nachdenken zwischendurch Einlagen, berührend und direkt. Einfach zuhören und die feine Musik die Seele berühren lassen! Otto, Geli und Tobi wollen ihrem Publikum etwas mitgeben, eine Message, eine Melodie, kräftig und frisch,

 

Mehr über uns

 

 

 

Zurück zur Übersicht


drumherum-Büro: Fichtenweg 10, D-94209 Regen, Tel. +49 (0) 9921 904 975, Fax. +49 (0) 9921 807 805, info@drumherum.com