Drom & Drunt Muse

Obernzell, Bayern / Niederbayern (DE)

Bild von Gruppe Drom & Drunt Muse Foto: Verena Bauer

Musikanten:

Andreas Ratzinger (Tenorhorn)
Antonia Brandl (Es-Klarinette)
Bernhard Bauer (Tenorhorn)
Carina Bieringer (B-Klarinette)
Katrin Haselböck (B-Klarinette)
Magdalena Kneidinger (Tenorhorn)
Maria Kronawitter (Trompete/Flügelhorn)
Mariana Grillhösl (Trompete/Flügelhorn)
Tobias Anetzberger (Tuba)

So schaut unser Repertoire aus:

Wir spielen eine Mischung aus Stücken, wie sie schon vor Jahrzehnten auf unseren niederbayerischen Tanzböden gespielt wurden, hauptsächlich arrangiert von Sepp Wimmer, und neueren altbayerischen Stücken und Arrangements, hauptsächlich von Karl Edelmann und Kurt Pascher. Dabei laden viele Stücke nicht nur zum Tanzen, sondern auch zum singen ein.

Bei diesen Gelegenheiten fühlen wir uns besonders wohl:

Am wohlsten fühlen wir uns überall dort, wo Leute in geselliger Runde zusammenkommen und neben der Musik auch die Freude am Beisammensein im Vordergrund steht. Dies sind vor allem kleine Feste, bei denen zum Boarisch Tanz aufgespielt wird. Aber auch an traditionellen Hoagärten und Wirtshaustouren nehmen wir immer wieder gerne teil.

Was wir unserem Publikum schon immer über uns mitteilen wollten:

Die Idee die Drom & Drunt Muse zu gründen entstand 2014 auf dem Drumherum. Da die Hälfte unserer Musiker aus den Dörfern "drom" am Berg und die andere Hälfte direkt aus unserer Heimatgemeinde Obernzell "drunt" im Tal kommen ist der Name ziemlich schnell erklärt. Die Freude an der Musik ist für uns das allerwichtigste. Diese Freude vermitteln wir dem Publikum und sorgen so für ein paar gemütliche und gesellige Stunden.

Zurück zur Übersicht